Deutscher Gewerkschaftsbund

16.12.2014

Handwerkskammerwahlen: Aktiv werden fürs Handwerk

Mitbestimmung der Beschäftigten hat im Handwerk Tradition: Bei den Handwerkskammerwahlen wählen die ArbeitnehmerInnen ihre Vertreter in die Vollversammlung der Kammer. Dort und in den Ausschüssen der Handwerkskammer kann die Arbeitnehmerseite jede Menge mitentscheiden und Verbesserungen anstoßen. In diesem und im kommenden Jahr finden in vielen Kammerbezirken Wahlen zur Vollversammlung statt.

Über 2000 gewählte Arbeitnehmervertreterinnen und –vertreter sind in den Vollversammlungen und Ausschüssen der 53 deutschen Handwerkskammern aktiv. Zehntausende engagieren sich in den Prüfungsausschüssen der einzelnen Handwerksberufe für faire und qualitativ gute Prüfungsverfahren. „Die handwerkliche Selbstverwaltung, also die Arbeit in den Vollversammlungen, Ausschüssen sowie Prüfungs- und Gesellenausschüssen, lebt zu einem ganz gehörigen Teil von der ehrenamtlichen Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen der Arbeitnehmerseite“, so die Position des DGB. Deshalb ist für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften klar: Bei den anstehenden Handwerkskammerwahlen geht es darum, die Position der Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter zu stärken.

In vielen Handwerkskammerbezirken finden 2018/2019 Wahlen zu den Vollversammlungen der Handwerkskammern statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften setzen sich dabei für starke Arbeitnehmergruppen in der Selbstverwaltung des Handwerks ein. DGB

Unterstützung fürs Ehrenamt

Dazu gehört ganz praktische Unterstützung: DGB und Gewerkschaften sind für die Kolleginnen und Kollegen in der Selbstverwaltung kompetenter Ansprechpartner für Fragen rund um Sozial-, Arbeits- und Handwerkspolitik – vor Ort ebenso, wie auf Landes- und Bundesebene. Gleichzeitig ist auch das Ehrenamt im Handwerk auf Nachwuchs angewiesen. Der DGB will deshalb die Aktiven vor Ort auch dabei unterstützen, neue engagierte Kolleginnen und Kollegen für die Selbstverwaltung zu interessieren und zu gewinnen. Das Ergebnis: Die „DGB akut“-Broschüre mit dem Titel „Aktiv werden fürs Handwerk“.

Cover DGB-akut Handwerkskammerwahlen

"Aktiv werden fürs Handwerk" informiert über die Handwerkskammerwahlen. Das DGB-akut erklärt, wie Beschäftigte selbst ehrenamtlich in der Kammer aktiv werden und jede Menge mitbestimmen können. DGB

Selbstverwaltung auf den Punkt gebracht

Die Broschüre erläutert kurz die wichtigsten Begriffe rund um die handwerkliche Selbstverwaltung und zeigt kurze Beispiele für Themen, bei denen Arbeitnehmervertreter in der Handwerkskammer konkrete Verbesserungen erreichen können. Außerdem motiviert sie, den Schritt ins handwerkliche Ehrenamt zu wagen – und sie macht klar: Jede und jeder Beschäftigte im Handwerk kann aktiv werden. Die Kompetenzen und Erfahrungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden in der Selbstverwaltung dringend gebraucht.

Die Broschüre gibt dem Ehrenamt im Handwerk zudem ein Gesicht: Bereits aktive „Selbstverwalter/innen“ aus den verschiedensten Handwerksberufen erklären, was für sie die ehrenamtliche Arbeit in der Handwerkskammer bedeutet. Daneben bietet das „DGB akut“ natürlich auch die Links zu den wichtigsten Terminen, Kontakten und Hintergründen.

DGB-akut "Aktiv werden fürs Handwerk": Download und Bestellung


Nach oben

DGB-Handwerk auf Twitter

Über uns

16.03.2005
Deutsch­land­kar­te
Thomas Siepmann/pixelio.de
Hier finden Sie alle gewerkschaftlichen Ansprechpartner in den Regionen, sowie die ArbeitnehmervertreterInnen und Vize-PräsidentInnen in den Handwerkskammern - übersichtlich auf unserer Deutschlandkarte.
zur Webseite …

DGB-Infoservice

einblick
zur Webseite …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Gewerkschaftsfeinde entlarven
Rechtspopulistische Diskurse und die Erfolge rechtspopulistischer Parteien in Deutschland und Europa prägen die aktuelle gesellschaftliche Diskussion. In Deutschland macht vor allem die „Alternative für Deutschland“ (AfD) Stimmung gegen „Flüchtlinge“, „Lügenpresse“ und „Altparteien“. Wir Gewerkschafter/innen sollten dem entschieden entgegentreten – im eigenen Interesse. weiterlesen …
Artikel
Gute Arbeit im Handwerk. Jetzt.
Die Grundbedingungen für „Gute Arbeit im Handwerk“ müssen in Deutschland als selbstverständlich akzeptiert werden. Denn nur so wird das Handwerk als Arbeitgeber für Fachkräfte attraktiv – und kann Zukunft sichern. Der DGB hat die wesentlichen Anforderungen zur Bundestagswahl 2017 ausgearbeitet. weiterlesen …
Artikel
Kneten, backen, gewinnen!
Das alljährliche Branchenseminar des Bäckerhandwerks fand vom 18. bis 23. Juni 2017 im Bildungszentrum der NGG in Oberjosbach (BZO) statt. Den Betriebsrät/innen aus dem Bäckerhandwerk wurden wichtige Themen rund um ihre verantwortungsvolle Aufgabe von Experten vorgestellt und gemeinsam diskutiert. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten