Deutscher Gewerkschaftsbund

27.04.2015

Musterbeschluss-Vorlage zum angeblichen Bürokratie-Aufwand beim Mindestlohn

Ohne entsprechenden Beschluss ihrer Vollversammlung dürfen sich Vertreter/innen einer Kammer nicht ohne Weiteres politisch äußern – zum Beispiel über vermeintliche zu hohe Bürokratiebelastungen durch das Mindestlohn-Gesetz bei der Arbeitszeiterfassung. Der DGB hat ein Musterschreiben erarbeitet, das die Position der Arbeitnehmer/innen zum Mindestlohn in der Kammer deutlich macht. Darin heißt es unter anderem: „Die Dokumentation der täglich geleisteten Arbeitszeit gehört bereits nach geltender Rechtslage zu einer sauberen Buchführung des Handwerksunternehmens und ist unverzichtbar für eine attraktive, leistungsgerechte Entlohnung der Beschäftigten.“ Diese Position der Arbeitnehmerbank der Kammervollversammlung sollten Vertreter/innen der Kammer bei öffentlichen Äußerungen immer mit beachten – oder noch besser: Die Kammervollversammlung beschließt diese Positionen als Gesamtposition der Kammer.


Die folgende ZIP-Datei enthält eine Doc- sowie eine PDF-Datei der Beschlussvorlage

Musterbeschluss-Vorlage zum angeblichen Bürokratie-Aufwand beim Mindestlohn (ZIP, 53 kB)

ZIP-Datei mit Doc- und PDF-Datei: Ohne entsprechenden Beschluss ihrer Vollversammlung dürfen sich Vertreter/innen der Kammer nicht ohne Weiteres politisch äußern – zum Beispiel über vermeintliche zu hohe Bürokratiebelastungen durch das Mindestlohn-Gesetz bei der Arbeitszeiterfassung. Der DGB hat ein Musterschreiben erarbeitet, das die Position der Arbeitnehmer/innen zum Mindestlohn in der Kammer deutlich macht. Darin heißt es unter anderem: „Die Dokumentation der täglich geleisteten Arbeitszeit gehört bereits nach geltender Rechtslage zu einer sauberen Buchführung des Handwerksunternehmens und ist unverzichtbar für eine attraktive, leistungsgerechte Entlohnung der Beschäftigten.“ Diese Position der Arbeitnehmerbank der Kammervollversammlung sollten Vertreter/innen der Kammer bei öffentlichen Äußerungen immer mit beachten – oder noch besser: Die Kammervollversammlung beschließt diese Positionen als Gesamtposition der Kammer.


Nach oben

DGB-Handwerk auf Twitter

Über uns

Deutsch­land­kar­te
Thomas Siepmann/pixelio.de
Hier finden Sie alle gewerkschaftlichen Ansprechpartner in den Regionen, sowie die ArbeitnehmervertreterInnen und Vize-PräsidentInnen in den Handwerkskammern - übersichtlich auf unserer Deutschlandkarte.
zur Webseite …

DGB-Infoservice

einblick
zur Webseite …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Die Zukunft des Handwerks beginnt jetzt
In Caputh tagten vom 28. – 30.06.2018 die Arbeitnehmervizepräsident/innen der Handwerkskammern. Unter dem Motto „Arbeitswelt Handwerk – Fit für die Zukunft“ erarbeiteten sie strategische Leitlinien für die Entwicklung von Ausbildung, Qualifizierung und Weiterbildung, Gute Löhne, Tarifbindung und Vergaberecht sowie den Kampf gegen prekäre Jobs im Handwerk. weiterlesen …
Artikel
Geschichte der Selbstverwaltung im Handwerk
In zehn Kapiteln wird die Geschichte des Handwerks aus der Perspektive der Gesellen erzählt – von der Entwicklung der Zünfte im Mittelalter bis zu unserer aktuellen Situation. weiterlesen …
Link
DGB sieht sich gut ge­rüs­tet für an­ste­hen­de Ur­wahl
Erstmalig in der Geschichte der Handwerkskammer Braunschweig – Lüneburg – Stade wird es offenbar am 09. Dezember eine Urwahl geben, da wahrscheinlich zwei Wahllisten eingereicht werden. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten